Angeschoben Schon angeschoben – oder fährt er noch?

11Apr/18Off

Tag 05 – Tarragona City – Camping Torre de la Mora

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 05 - Tarragona City - Camping Torre de la Mora

Endlich am Meer angekommen. Diese Etappe war wirklich kurz und schmerzlos, da wir ja schon quasi um die Ecke waren.

Nach ein wenig hin und her haben wir einen Platz mit Meerblick bekommen. Einen Stellplatz bei Marias Eltern war nicht möglich, da dort nur Camper (was wir eigentlich sind) und Wohnwägen stehen dürfen. Alle anderen Plätze hatten viele Nachteile (zu klein mit Vorzelt, Steilhang und gefährlich für Oskar ...).
Lieber hat der Camping auch 5,50€ für die erste Reihe nicht berechnet, als uns an einen anderen Platz stehen zu lassen.

Wir genießen jetzt hier erst mal die nächsten Tage und hoffen dass der Wetterbericht sich noch ein wenig ändert. Heute und morgen ist es sonnig, aber dann soll es wieder ein wenig regnerischer werden.

veröffentlicht unter: Allgemein, Busleben, Foto Kommentare
10Apr/18Off

Tag 04 – Valence – Tarragona – KM 1764

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 04 - Valence - Tarragona - KM 1764

Wer hätte das gedacht. Ein Zwischenstopp in Narbonne-Plage, wo es einfach viel zu windig war. Mussten uns hinter den Häusern aufhalten, da der Wind so geblasen hat, dass Oskar lauter Sand in die Augen bekommen hat.

Die Wetteraussichten waren auch Mau, also sind wir bis nach Spanien gefahren. Auf dem Weg dorthin haben wir mitbekommen, dass Marias Eltern einen Tag Fahrpause machen (die sind auch unterwegs nach Spanien). Von unserem ursprünglichem Ziel war das nur eine Autostunde entfernet, also sind wir kurzer Hand doch noch weiter gefahren.
Abends um 23 Uhr ging es dann mal wieder in ein günstiges Hotel. Das war sogar ungewöhnlich groß aber trotzdem sehr preiswert.

Morgen gehts dann endlich auf einen richtigen Campingplatz.

veröffentlicht unter: Allgemein, Foto Kommentare
9Apr/18Off

Tag 03 – Ehrenkirchen – Valance – KM 1060

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 03 - Ehrenkirchen- Valance - KM 1060

Nach ein wenig hin und her, da die Wetteraussichten überall nicht so der Hit waren, haben wir uns dann doch entschieden zur Mittagszeit aufzubrechen.
Nach einer kurzen Regenpause irgendwo im Nirgendwo, haben wir dann nach einer Nachtfahrsession ein günstiges Hotel in Valence erreicht.
Es sieht eigentlich ganz passend aus, dass wir immer in Oskars Schlafenszeiten fahren. Wenn er dann wach ist unternehmen wir halt was.

Wenn man genügend Zeit zum Reisen hat, dann ist das echt super angenehm. Und das Tollste ist, dass Maria mittlerweile auch vorne sitzen kann. Das macht das monotone fahren auf der Autobahn sehr viel angenehmer!

veröffentlicht unter: Allgemein, Foto Kommentare
8Apr/18Off

Tag 2 – Lauda – Ehrenkirchen – KM 460

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 2 - Lauda - Ehrenkirchen - KM 460

Jetzt geht es endlich in den Süden. Noch ein kleiner Zwischenstopp bei Freiburg. So hatten wir mit 3 Stunden eine ganz annehmbare Etappe.
Morgen gehts dann weiter! Viva Espana! Oder vive la France!

veröffentlicht unter: Allgemein, Foto Kommentare
7Apr/18Off

Tag 1 Heidelberg – Lauda-Königshofen – KM 140

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 1 Heidelberg - Lauda-Königshofen - KM 140

Endlich sind wir los gekommen! Die erste Etappe führt noch ein wenig in die falsche Richtung, aber wir habe die Chance genutzt und noch ein paar Freunde besucht.

veröffentlicht unter: Allgemein, Foto Kommentare
4Apr/18Off

Wolkenspiel in der Vorderscheibe. Bald gehts los!

Autor Info's mit anzeigen Michi

Wolkenspiel in der Vorderscheibe. Bald gehts los!
Da macht das Bus beladen doch gleich viel viel mehr Spaß!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
4Apr/180

Pimp my Anton – Aufhängevorichtung für die VW Kindersicherung

Autor Info's mit anzeigen Michi

Wir finden unseren Anton ja viel praktischer als all die VW California. Manchmal gibt es aber dann doch kleine Details, die tatsächlich beim California besser durchdacht sind. Teil II unserer Ausdemdachbettfallsicherung ist ein Californianetz.
Beim California bekommt man ein "Fangnetz" beim Kauf dazu. In dessen Dach sind dann auch vier kleine Ösen eingebaut, an welchem man das Netz aufhängen kann.

Von den Maßen her passt das Netz auch bei uns in den Bus. Durch einen Netzen TX-Board Nutzer habe ich ein günstiges Netz erstanden. Nur wo hängt man es in unserem Bus auf?
In unser Dach wollte und werde ich nicht bohren, um entsprechende Ösen aufzuhängen.

Nach einigen Versuchen kam mir eine Idee. In den Griffen, mit welchen man das Dach schließt, sind hinter ein paar Plastikblenden die M6 Schrauben zugänglich (siehe Bild).
Also habe ich ein wenig gemeßen und den glücklichen Umstand genutzt, dass ich in der Schule immer in der Metallwerkstatt bin.

Dort habe ich mir zwei T-Stücke zugeschnitten und gebohrt. Diese werden an der M6 Gewindestange befestigt und auf der anderen Seiten kann man dann bequem das Netz einspannen.

Sieht erst mal gut aus und hält. Jetzt muss es sich nur noch im Alltag bewähren.

veröffentlicht unter: Pimp my Anton keine Kommentare
3Apr/180

Pimp my Anton – Brett als Fallschutz für das Hochbett

Autor Info's mit anzeigen Michi

Ob wir es je brauchen, wir wissen es nicht. Aber sinnvoll ist es auf jeden Fall. Vielleicht soll Oskar ja mal oben im Dachbett schlafen. Nur wenn er aufwacht, dann macht er sich oft ziemlich flink auf die Socken. Runterfallen sollte er da nicht. Ebenso ist sein Schlaf nicht immer der ruhigste. Mit all dem im Hinterkopf haben wir uns eine Durchfallsicherung für den Bus gebaut. Ein Brett welches man klappen kann (Es muss ja verstaubar sein.. ) und genau in die Durchstiegsöffnung passt.

Die Ränder sind außerdem schön mit Filz verklebt, damit es auch keine Kratzer gibt.
Ich bin ja mal gespannt, ob wir jemals das Teil benutzen und auch brauchen werden.

veröffentlicht unter: Pimp my Anton keine Kommentare
2Apr/180

Pimp my Anton – Neues Regalzwischenbrett

Autor Info's mit anzeigen Michi

Bei unseren letzten Reisen haben wir uns immer wenig schwer getan den großen Wäscheschrank zu füllen. Die Gardarobenstange ist zwar ein nettes Gimmick, aber wirklich gebraucht haben wir diese noch nicht. Bei einem Besuch bei DiPa in Nürtingen hatten wir in einem Bus einen Zwischenboden gesehen. Das war eigentlich eine clevere Idee. Jetzt vor der Reise habe ich den Schrank ausgemessen und in der Schule ein Brett auf zurecht gesägt. Und siehe da!! Es passt! ich finde es sieht gar nicht schlecht aus.

Jetzt haben wir endlich mehr sinnvoll unterteilbaren Stauraum!

Hier noch das Vorher-Nacher-Bild

veröffentlicht unter: Pimp my Anton keine Kommentare
1Apr/18Off

Kreidezeichnung auf dem Gehweg.

Autor Info's mit anzeigen Anton

Kreidezeichnung auf dem Gehweg. Bald gehts los! #vorfreude #vanlife #t6camper

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare