Angeschoben Schon angeschoben – oder fährt er noch?

13Jun/18Off

Tag 41 – Einkaufen und ein Spaziergang am Playa el Playazo – KM 2818

Autor Info's mit anzeigen Anton

wir stehen zwar wunderschön auf unserem Campingplatz, aber die Gegend ist dann schon sehr sehr zerklüftet und bergig. Zudem ist der nächste Supermarkt so weit weg, dass wir dann doch das Auto genommen haben.

Nach einem (wie jedes Mal) Großeinkauf haben wir dann noch einen Ausflug an einen Strand gemacht, welcher uns empfohlen wurde. Das Wetter war zwar nicht wirklich toll, aber es hat nicht geregnet und so konnten wir Wellen und Meer genießen und außerdem noch eine kurze "Wanderung" mit der Kraxe machen.

Wir sind uns aber sicher, dass wenn das Wetter besser wird, dann gibt es an dieser Stelle nochmal einen Strandtag!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
19Mai/18Off

Tag 29 – Manchmal sind die Innenstadtparkplätzesuper eng.

Autor Info's mit anzeigen Anton

Tag 29 - Manchmal sind die Innenstadtparkplätzesuper eng. Dann muss halt jemand schauen, dass man nicht geknutscht wird. Hier ist uns der Nachbar auf die Pelle gerückt. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch entdeckt, dass wir eine Macke im Nummernschild haben. Da muss uns wohl mal jemand mit einer Anhängerkupplung zu nahe gerückt sein.

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
19Mai/18Off

Tag 29 – Ausflug nach Denia – Mit Glück einen Parkplatz mitten in der Stadt erwischt – KM 2382

Autor Info's mit anzeigen Anton

Tag 29 - Ausflug nach Denia - Mit Glück einen Parkplatz mitten in der Stadt erwischt. Heute haben wir einen kleinen Ausflug nach Denia gemacht. Schöne S Takt und es war ganz schön was los. Irgendwie gab es da so einen Markt, wo viele Leute waren und alle Geschäfte der Stadt in Pavillons ihre Wahren angeboten haben.

Die Markthalle haben wir leider nicht besichtigen können, da Oskar eigentlich schlafen sollte, aberzieht zum schlafen kam. Die Festung war wirklich einen Ausflug wert, da diese sehr kinderfreundlich war und Oskar nach seinem Schlaf noch mal viel flitzen konnte.

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
19Mai/18Off

Tag 25 – Camping Moraira – KM 2319 – Schöner Terrassencampingplatz

Autor Info's mit anzeigen Anton

Tag 25 - Camping Moraira - KM 2319 - Schöner Terrassencampingplatz mit Schatten von hohen Kiefern, inkl. Meerblick. Ein wirklich netter und kleiner Campingplatz mit tollen Bäumen. Wir haben auch gerade viel Glück mit den Nachbarn. Den Nachbarhund Macy lieb Oskar und Macy liebt ihn. Nur die Terrassen und spitzen Steine sind immer Gefahrenquellen und man muss Oskar stetig im Blick haben. Zum Strand oder in die Stadt geht es mit Fahrrädern oder einer Touri-Bummel-Bahn.

Der Weg zurück ist allerdings ein wenig anstrengend, denn es geht dann gut den Berg hoch!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
19Mai/18Off

Tag 23 – Jetzt sind es schon drei VW Camper in unserer Reihe

Autor Info's mit anzeigen Anton

Tag 23 - Jetzt sind es schon drei VW Camper in unserer Reihe. Mehr können es jetzt eigentlich mehr werden, da langsam alle anderen Plätze belegt und voll sind. Die neuen Nachbarn haben auch ein Kind in Oskars alter, mit welchem er sich erst mal angefreundet hat.

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
17Mai/18Off

Tag 39 – Camping La Caleta im schönen Naturpark Cabo de Gato – KM 2768

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Auf Empfehlung von Nina und Raúl sind wir auf einem idyllischen Camping, mitten in einem Naturschutzgebiet gelandet. Ziemlich leer hier. Unser Platz hat viel Schatten und das Waschhaus (leider das einzige ohne warmes Wasser) ist gleich um die Ecke. Abends ein toller Sternenhimmel und einfach ein Platz um sich wohl zu fühlen.

Wirklich starke Winde (über 50 km/h) und Regen haben uns den ersten Tag ein wenig verdorben, aber dann wurde es wirklich besser. Auch die Mitcamper sind ganz anders, als die aus Mazzaron. Einzier Wehrmutstropfen ist das Meer. Es ist ziemlich steinig, hat oft zu große Wellen und wir haben unsere Strandschuhe/Steinschuhe zu Hause gelassen. So kann man das Meer nicht ganz so nutzen, wie man es eigentlich möchte.

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
15Mai/18Off

Tag 36 – Wir essen im Restaurant zu zweit zu Abend! – KM 2480

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Lange hatten wir es schon vor, aber heute hat es endlich geklappt. Ein Restaurant, bei welchem man direkt nebenan mit dem Bus parken kann. So konnten Maria und ich einen ersten Abend im Restaurant verbringen, während Oskar nebenan im Bus schlafen konnte. Der Camping war auch nicht weit, sodass die Rückfahrt auch gut für Oskar machbar war.

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
14Mai/18Off

Tag 34 – Camping Playa de Mazarrón – KM 24818

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Tag 34 - Camping Playa de Mazarrón. Dauercamper und Überwinterer Camping. Nicht gerade hübsch, aber wir haben eine schöne und ruhige Ecke für uns gefunden. Irgendwie werden wir mit dem Camping einfach nicht ganz warm. Viele Dauercamper, wenig Schatten, viele Schattendächer und irgendwie eine nicht so entspannte und nette Atmosphäre. Oskar findet es hier aber super, denn er kann wieder flitzen und mit Steinen spielen.

Den Pool findet er auch sehr genial und mittlerweile gibt er uns bei jedem Vorbeilaufen an diesem zu verstehen, dass er gerne dort rein möchte!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
14Mai/18Off

Tag 34 – Zwischenstopp am Castillo de Santa Barbara. Parken direkt am Schloss! KM 24669

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Vor unserer nächsten Etappe haben wir uns dazu entschieden, dass wir noch das Castillo de Santa Barbara besichtigen wollen. Es ist wohl eine der größten zusammenhängenden Befestigungs oder Burganlagen Europas. Auf Google Maps hat Michi sehen können, dass es oben einen öffentlichen Parkplatz gibt. So war es dann auch! Wieder mal hatten wir Glück und als wir kamen wurde gerade ein Parkplatz frei. So haben wir ca. 1,5 Stunden bis zu Oskars Schlafenszeit nutzen können und haben die Burganlage besucht!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare
11Mai/18Off

Tag 32 – Mitten in Alicante, super eng und Parkplätze sind Mangelware – KM 24666

Autor Info's mit anzeigen MariaMichi

Wir haben zwei Nächte in direkt in Alicante verbracht. Michi hatte über AirBNB eine günstig gelegen Unterkunft gemietet. So haben wir einfach mehr Planungsfreiheit, da wir 10 Minuten aus der Stadt nach Hause laufen konnten, damit Oskar dann schlafen kann. Schön war auch der kleine Balkon mit Sicht auf das Castillo de Santa Barbara. Zudem bekommt man bei so einer Unterkunft einfach ein wenig spanisches Großstadtleben mit.

Das einzig nicht so tolle war die Anfahrt und die Parkplatzsuche. Enge Einbahnstraßen und das nächste öffentliche Parkhaus wollte wohl so um die 20 - 30 € pro Nacht. Nach dem Auspacken in zweiter Reihe mit Warnblinker, ist Michi ein paar Mal um den Block gefahren und hatte Glück, dass ein Parkplatz frei wurde. Geld gespart, dass wir viel lieber in der Markthalle oder in einem Café ausgeben!

veröffentlicht unter: Busleben Kommentare